Eider Gardiazabal Rubial für Wachstumsprogramme gegen die Krise

Eider Gardiazabal Rubial für Wachstumsprogramme gegen die Krise
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In dieser Ausgabe von I talk, moderiert von Chris Burns, antwortet Eider Gardiazabal Rubial, stellvertretende Vorsitzende des Haushaltsausschusses des Europäischen Parlaments und Mitglied der Fraktion der Sozialisten und Demokraten, auf Fragen des Publikums – auch zum hart umkämpften EU-Haushalt.

Das vom Rat gebilligte EU-Budget ist “weit entfernt ist von allen Forderungen des Parlaments. Was wir fordern? Ganz einfach mehr Geld, denn wir glauben, dass das europäische Projekt mehr Geld braucht, um all die Programme zu finanzieren, die aus der Krise führen sollen.”

“Ich glaube, dass es vielleicht nicht zu spät ist, aber man hätte früher handeln müssen. Denn diese Idee des strengen Sparens, die aus gewissen Ländern kommt, und die schließlich von allen 27 Ländern angenommen wurde, die war von Anfang an zweifelhaft.”

“Wir müssen also Wachstumsprogramme auf den Weg bringen, – nicht nur auf EU-Ebene, denn das europäische Budget beträgt nur ein Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Wir müssen es auch in den Mitgliedsstaaten tun, und vor allem in den Ländern, die nicht so tief in der Krise stecken wie gewisse Länder im Süden.”

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Atomspaltung am CERN - was bedeutet das für uns?

"Was auf der Erde leicht ist, ist ohne Schwerkraft fast unmöglich"

"Wenn Sie unsere Brüste anschauen, können Sie unsere Botschaft nicht übersehen"