EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Ist Europa am Ende?

Ist Europa am Ende?
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Flüchtlingskrise, die Gefahr eines Brexits oder eines Grexits, der Kollaps von Schengen: Wird die Europäische Union überleben?

WERBUNG

*Nach fast 60 Jahren steckt die Europäische Union in ihrer bisher schwersten Krise. Könnte sie einen Brexit oder einen Grexit überleben?
Und was ist mit der Flüchtlingskrise und dem Terrorismus? Die offenen Schengen-Grenzen sind bedroht. Und die EU-Mitgliedsstaaten sind tief gespalten. Hinzu kommt, dass sich die Wirtschaft nur langsam erholt und die Arbeitslosigkeit hoch ist. Populistische Parteien haben Zulauf und die Wähler stellen die Politik der etablierten Parteien in Frage. Halten die Europäer die Leistungen der EU für selbstverständlich? Oder wären sie in unabhängigen Staaten besser dran?*

Über all diese Fragen haben wir mit unseren Gästen im Europäischen Parlament in Brüssel gesprochen.

Birgit Sippel, Mitglied der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament, S&D. Sie ist Koordinatorin im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres. Sie erklärt: “Ursprünglich ging es darum gute Lebensbedingungen für alle Bürger in der gesamten Europäischen Union zu schaffen. Wir sollten einen Schritt zurück machen und uns von extremen Meinungen entfernen. Wir sollten die Gefühle beiseite lassen und uns an einen Tisch setzen, um Lösungen für die Probleme des wirklichen Lebens zu finden.”

We must act now
To save lives,
To save #Schengen,
To save Europe.https://t.co/VP7koh324s#EUWakeUppic.twitter.com/a0IefPRnM8

— S&D Group (@TheProgressives) 7. März 2016

William Dartmouth, der stellvertretende Vorsitzende der britischen, EU-skeptischen Partei UKIP, wirbt für den Brexit: “Wir können mit Sicherheit über die UNO, die G8, die G20 und viele weitere internationale Organisationen eine Lösung für alle Herausforderungen finden. Wir brauchen dafür keinen europäischen Superstaat.”

Life after #Brexit will be bright, speech from William Dartmouth. #UKIPSpringpic.twitter.com/iTu337jeaZ

— Paul Chapman (@Paul_J_Chapman) 27. Februar 2016

Und Sophie In’t Veld, niederländische EU-Abgeordnete und Mitglied der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE). Für sie stehen wir vor großen Herausforderungen. Sie betont: “Die Weltwirtschaft, Internet, die Konflikte in Syrien, in Libyen, im Nahen Osten, der Klimawandel, die Flüchtlinge und der Terrorismus – Es wäre illusorisch zu glauben, dass ein geteiltes Europa Lösungen für diese Herausforderungen finden kann. Gemeinsam sind wir stärker, sicherer und besser dran.”

Great to hear Sophie in 't Veld MEP from D66 talking about the strengths of the EU #ldconfpic.twitter.com/OZK3TgNuA7

— Ryan Lailvaux (@RyanLailvaux) 20. September 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kürzung der Entwicklungshilfe wegen Flüchtlingskrise?

Brexit: Was haben die EU und Großbritannien zu verlieren?

Ist Syrien noch zu helfen?