Brexit-Verhandlungen: EU spricht mit britischer Opposition

Brexit-Verhandlungen: EU spricht mit britischer Opposition
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Besuch aus London für den Brexit-Chefunterhändler der EU Michel Barnier.

WERBUNG

Besuch aus London für den Brexit-Chefunterhändler der EU Michel Barnier.

Kein Regierungsmitglied, sondern Oppositionschef Jeremy Corbyn schaute herein.

Nach dem Austausch von Geschenken legte Corbyn die Vorstellungen seiner Labour-Partei zum Brexit-Verfahren dar.

Labour ist entschlossen, im Unterhaus die Brexit-Gesetzesvorhaben der konservativen Regierung zu torpedieren, sollten die Tories Abstriche an Arbeitnehmerrechten machen.

Parallel-Diplomatie auch zwischen Barnier und der schottischen Regierungschefin Nicola Sturgeon.

Die Schotten hatten sich vehement gegen den britischen EU-Austritt gestemmt, wollen nun aber wenigstens sicherstellen, daß sie weiterhin in Brüssel Gehör finden.

Insgeheim hoffen sie auf ein weiteres schottisches Unabhängigkeitsreferendum in der Zukunft.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Die vier Technologien, die die EU schützen will - besonders vor China

Charles Michel wirft Moskau Verrat an Armenien vor

Angehender EU-Klimakommissar: "Müssen Großteil der Treibhausgase einsparen"