EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Wissenschaftler ratlos: Tausende tote Vögel

Wissenschaftler ratlos: Tausende tote Vögel
Copyright 
Von Renate Birk mit Reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Woran starben die Seetaucher?

WERBUNG

Sie sterben zu Tausenden. Hier werden sie obduziert: An der niederländischen Universität in Utrecht stehen die Wissenschaftler ratlos vor den toten Seetauchern.

Dr. Marja Kik sagt:

"Ich glaube, sie sind verhungert. Warum sie allerdings verhungerten, wissen wir nicht. Warum sie so abgemagert sind, warum sie einen leeren Magen haben, eine viel zu kleine Leber, kein Fett, keine Muskeln. Wir müssen herausfinden, warum das passiert ist. Es ist immer besorgniserregend, wenn es so viele tote Vögel in nur ein paar Wochen gibt."

Auch Experten von anderen Universitäten werden hinzugezogen. Dr. Mardik Leopold von der Universität Wageningen meint: 

"Es könnte sein, dass ein Schiff seine Ladung verloren hat und dass diese giftig war. Es müsste viel Ladung gewesen sein. Wir sehen nach, ob sie an Gift starben, etwas, das sie schluckten, so dass sie nicht mehr essen konnten. Es kann natürlich auch eine Krankheit sein. Wir ziehen das auch in Betracht. Wir suchen auch nach Viren und Bakterien."

Zuerst wurden die Vögel nur auf den westfriesischen Inseln angespült, jetzt ist die ganze niederländische Küste betroffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kleiner Steinkauz in großer Gefahr

29 Prozent Vogelschwund in Nordamerika: "Tiere können nicht reagieren"

Forscher rätseln über Tausende tote Vögel an der niederländischen Küste