EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

"Wir retten Bücher für künftige Generationen"

Mit Unterstützung von The European Commission
"Wir retten Bücher für künftige Generationen"
Copyright 
Von Claudio Rosmino
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die slowakischen Forscher identifizieren und vernichten Mikroorganismen auf antiken Dokumenten.

**Antike Bücher zu erhalten, ist ein wichtiger Teil des DIKDA-Digitalisierungsprojekts. Vor der Restaurierung müssen die Bücher sorgfältig untersucht werden, um Mikroorganismen zu beseitigen, bevor sie die Seiten schädigen. Das ist die Aufgabe der Forscher an diesem Labor in der Nähe der Stadt Martin in der Zentralslowakei.
**

Papierkonservierungsspezialistin Nora Rapava von der Slowakischen Nationalbibliothek sagt:

_"Ich identifiziere alle Mikroorganismen auf den Seiten der Bücher und dann entscheide ich mich für eine Methode, um sie zu vernichten und das Buch zu retten.

_

Die häufigsten Mikroorganismen sind Penicillium und Aspergillus. Man findet sie auch auf Lebensmitteln, zum Beispiel, auf einer verfaulten Orange mit grünem Schimmelpilz, das sind die gleichen Pilze, die wir hier haben.

_Es ist wirklich eine sinnvolle Arbeit, denn hier retten wir Bücher für die zukünftigen Generationen, meiner Meinung nach sollte jeder stolz darauf sein, hier zu arbeiten."
_

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Wie schreibt man ein Kinderbuch?

Ein zweites Leben für alte Bücher