Wo die Lebenserwartung der Deutschen am höchsten ist

Neugeborenes
Neugeborenes Copyright Hu Chen / Unsplash
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Deutschen werden immer älter. Das ergeben die jüngsten Zahlen des Statistischen Bundesamts.

WERBUNG

Die Deutschen werden immer älter. Oder können es zumindest werden - wie die jüngsten Zahlen des Statistischen Bundesamts belegen. Demnach liegt die durchschnittliche Lebenserwartung bei Mädchen derzeit bei 83,4 Jahren, für Jungen bei 78,6 Jahren. Regional schwanken die Zahlen jedoch deutlich.

Die Lebenserwartung in Deutschland sei damit im Vergleich zur letzten Berechnung für den Zeitraum 2016 bis 2018 bei Mädchen und Jungen jeweils um rund 0,1 Jahre gestiegen. Die Berechnung erfolgt auf Basis der Sterbetafeln des Statistischen Bundesamtes und setzt sie ins Verhältnis zur Bevölkerung in den einzelnen Altersjahren.

Die höchste Lebenserwartung haben demnach Mädchen in Baden-Württemberg. Ein derzeit in diesem Bundesland geborenes Mädchen hat bei Geburt eine Lebenserwartung von 84,2 Jahren, bei den Jungen sind es 79,8 Jahre.

Schlusslicht der Statistik sind derzeit im Saarland geborene Mädchen, die bei Geburt eine Lebenserwartung von 82,2 Jahren haben und in Sachsen-Anhalt geborene Jungen, die einen Wert von 76,4 Jahren aufweisen.

Allerdings weist das Bundesamt darauf hin, dass die Lebenserwartung möglicherweise wesentlich höher sein wird - wenn man in den Modellen Annahmen zur künftigen Entwicklung der Sterblichkeit berücksichtigt. Demnach könnten heute geborene Mädchen je nach Schätzvariante durchschnittlich 87 bis 93 Jahre und Jungen 83 bis 90 Jahre alt werden.

Weitere Quellen • Statistisches Bundesamt

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Lebenserwartung: Wo in Europa leben die Menschen am kürzesten und wo am längsten?

Zu kurze Lebenserwartung: Russen demonstrieren gegen Rentenreform

Lebenserwartung der Europäer steigt