Notre Dame - Wiederauferstehung eines Wahrzeichens

Die Restaurierung von Notre Dame begann im Jahr 2022 nachdem über zwei Jahre das Gebäude gesichert wurde.
Die Restaurierung von Notre Dame begann im Jahr 2022 nachdem über zwei Jahre das Gebäude gesichert wurde. Copyright Francois Mori/Copyright 2020 The AP.
Von euronews Travel
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Notre Dame wird voraussichtlich Ende 2024 wieder für Besucher und Gottesdienste geöffnet - weniger als sechs Jahre nach dem schockierenden Brand, der Dach und Turm der Kathedrale zerstörte.

WERBUNG

Notre Dame wird voraussichtlich Ende 2024 wieder für Besucher und Gottesdienste geöffnet - weniger als sechs Jahre nach dem schockierenden Brand, der Dach und Turm der Kathedrale zerstörte.

Bis zu den Olympischen Spielen in Paris, die für den Sommer 2024 geplant sind, wird es nicht ganz reichen, aber die Restaurierung ist auf Kurs, um den von Präsident Emmanuel Macron gesetzten Termin für die Wiedereröffnung im Dezember 2024 einzuhalten. 

"Meine Aufgabe ist es, die Kathedrale im Jahr 2024 zu eröffnen - und das werden wir schaffen", so General Georgelin, der für den Wiederaufbau zuständige Armeegeneral. "Wir kämpfen jeden Tag, und wir sind auf einem guten Weg."

Auch wenn die Kathedrale für die Öffentlichkeit zugänglich sein wird, bedeutet dies aber "nicht, dass alle Renovierungsarbeiten abgeschlossen sind", so Gorgelin. Er fügte hinzu, dass "im Jahr 2025 noch einige Renovierungsarbeiten stattfinden werden".

Wiederaufbau der Kathedrale Notre Dame

Der Wiederaufbau des Pariser Wahrzeichens ist eine gewaltige Aufgabe. Er begann 2022, nach mehr als zwei Jahren Vorbereitung, um das Monument statisch zu sichern, damit die Handwerker sicher beginnen konnten.

Die Behörden haben sich dafür entschieden, das gotische Meisterwerk aus dem 12. Jahrhundert so wiederaufzubauen, wie es vorher war. Dazu gehört auch die Wiederherstellung der 96 Meter hohen Turmspitze aus dem 19. Jahrhundert, die von dem Architekten Eugene Viollet-le-Duc entworfen wurde. Dieses Herzstück der Kathedrale, das bei dem Brand eingestürzt war, wird dieses Jahr wiederhergestellt sein. 

"Die Rückkehr der Turmspitze in den Pariser Himmel wird das Symbol dafür sein, dass wir den Kampf um Notre Dame gewinnen", so General Georgelin.

Täglich arbeiten in ganz Frankreich schätzungsweise 1.000 Menschen an der Restaurierung von Notre Dame.

"Wir haben viele verschiedene Arbeiten zu erledigen: das Gerüst, die Malerei, die Steine, das Gewölbe, die Orgel, die Glasmalerei und so weiter", erklärt Georgelin.

Eine neue Ausstellung über Notre-Dame

Eine Ausstellung mit dem Titel "Notre-Dame de Paris: im Herzen der Baustelle" würdigt Hunderte Handwerker, die am Wiederaufbau mitgewirkt haben. Sie wird am 7. März in Paris eröffnet. Sie zeigt die laufenden Arbeiten zum Wiederaufbau der Kathedrale, das Fachwissen und die Fähigkeiten der Handwerker sowie einige Kunstwerke, die aus dem Feuer gerettet wurden.

Die Ausstellung befindet sich in einer unterirdischen Anlage vor der Kathedrale und kann kostenlos besucht werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Feuer der Auferstehung": Hahn auf der Notre-Dame-Turmspitze ist wieder zu sehen

Das älteste jüdische Ghetto Europas in Venedig wird restauriert - mehrere Millionen Euro fehlen

Restaurierung von Rembrandts «Nachtwache» begonnen