Kuriose Entwürfe für Wiederaufbau von Notre-Dame

Grab from report
Grab from report
Schriftgrösse Aa Aa

Futuristisch, traditionell oder mit grünem Anstrich? Nach der Brandkatastrophe vom 15. April schicken Architekten aus aller Welt Entwürfe für den Wiederaufbau von Notre-Dame in Paris ins Rennen.

Ein Dach aus Kristallglas, ein Indoor-Park wie ein botanischer Garten mit Aussicht über die ganze Stadt oder eher der Klassiker: eine Konstruktion aus Buntglas.

Wie wird Notre Dame künftig aussehen?

Geht es nach diesem französischen Architekten, prangt auf der Kathedrale bald ein Turm aus Glas.

Architekt Alexandre Chassang sagte: "Ich habe meinen Vorschlag eingereicht, um ein Zeichen zu setzen: Lasst uns über alle Möglichkeiten diskutieren. Wir können Notre-Dame auf moderne Weise wiederaufbauen und gleichzeitig das kulturelle Erbe erhalten."

Doch was sagen die Touristen?

Ein Mann in Paris meinte: "Das ist vielleicht ein bisschen zu viel. Das ist schon weit weg vom Original."

Dagegen sagte eine Frau: "Eine etwas modernere Gestaltung würde mich nicht stören. Man muss die heutigen Techniken nutzen"

Eine andere Frau war ebenfalls recht angetan von den neuen Vorschlägen: "Es ist grün... Ja, das ist wirklich nicht schlecht."

Andere wollen den eingestürzten Turm von Notre Dame aus dem 19. Jahrhundert als Lichtstrahl rekonstruieren - so wie bei den Zwillingstürmen des World Trade Centers in New York.

Laut Frankreichs Kulturminister Franck Riester soll die Bevölkerung in jedem Fall ein Mitspracherecht bekommen, wie die Kathedrale in Zukunft genau aussehen soll.