EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Arbeiten im Ausland: Das sind die Top-Länder für Expats in Europa

Durch die Befragung von mehr als 12.000 Expats hat die Organisation eine Rangliste von 53 Ländern in der ganzen Welt erstellt.
Durch die Befragung von mehr als 12.000 Expats hat die Organisation eine Rangliste von 53 Ländern in der ganzen Welt erstellt. Copyright Sam Williams
Copyright Sam Williams
Von Rebecca Ann Hughes
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Eine Umfrage unter mehr als 12.000 Expats hat ergeben, wo sich digitale Nomaden in Europa offenbar am wohlsten fühlen.

WERBUNG

Sie denken darüber nach, in ein anderes Land in Europa zu ziehen, sind sich aber nicht sicher, welches Land für Sie am besten geeignet ist? Diese Umfrage könnte Ihnen helfen. Homeoffice ist nach wie vor beliebt - Dutzende Länder haben entsprechende Visa für "digitale Nomaden" eingeführt, so dass ein Umzug ins Ausland nie einfacher war.

Es ist jedoch wichtig, ein Land zu wählen, das die besten Voraussetzungen für Ihre Karriere bietet und zu Ihrem Lebensstil passt.

Jedes Jahr führt "InterNations", eine globale Gemeinschaft für Menschen, die im Ausland leben und arbeiten, eine Expat-Insider-Umfrage durch. Durch die Erhebung von mehr als 12.000 Expats hat die Organisation eine Rangliste von 53 Ländern weltweit erstellt.

In welchen Ländern lohnt es sich besonders zu leben?

Der Bericht Expat Insider 2023 analysierte 53 Ziele auf der ganzen Welt und bewertete sie nach ihrer Lebensqualität. Im Rahmen der Umfrage wurden Expats gebeten, die Leichtigkeit der Ansiedlung, das Arbeiten im Ausland und die Freizeitaktivitäten in dem Land, in dem sie leben, zu bewerten.

Die Rangliste umfasst auch einen Index der "Expat Essentials", in dem digitale Dienstleistungen, Bürokratie, Wohnraum und Sprache berücksichtigt werden. In diesem Jahr schafften es zwei europäische Länder in die Top Ten.

In Spanien fühlen sich Expats zuhause

Spanien wurde zum besten Land in Europa und zum zweitbesten Land der Welt für Expats im Jahr 2023 gewählt. Seit der ersten InterNations-Umfrage im Jahr 2014 rangiert Spanien stets in den Top Ten der Lebensqualität.

Das Land war regelmäßig eines der besten Länder der Welt, wenn es um seine Freizeitmöglichkeiten ging - in diesem Jahr belegte es den ersten Platz.

Die Mehrheit der Expats (88 Prozent) gibt an, dass sie mit der Kultur und dem Nachtleben in Spanien zufrieden sind, im Vergleich zu 68 Prozent weltweit. Darüber hinaus genießen mehr als neun von zehn Befragten die angebotenen Möglichkeiten für Freizeitsport.

Das Klima und das Wetter in Spanien stehen weltweit an dritter Stelle, was es den Expats ebenfalls erleichtert, Freizeitaktivitäten nachzugehen.

Nicht so gut schneidet das Land ab, wenn es um das Arbeiten im Ausland geht. Weniger als die Hälfte der befragten Expats gab an, dass sich ihre Karriereaussichten durch den Umzug ins Ausland verbessert hätten, 36 Prozent sind mit dem lokalen Arbeitsmarkt nicht zufrieden. Dennoch äußerten sich fast drei Viertel der Expats zufrieden mit ihrer Work-Life-Balance.

Portugal: gute Lebensqualität, schlechte Jobchancen

Portugal belegt den zehnten Platz und ist damit, neben Spanien, das andere europäische Land, das in die Top Ten für 2023 aufgenommen wurde. Die Leichtigkeit der Eingewöhnung ist eines der größten Highlights für Expats in dem Land. Mehr als drei Viertel fühlen sich dort zu Hause, über 80 Prozent fühlen sich im Land willkommen.

Die Mehrheit der Befragten gab auch an, dass die Bevölkerung im Allgemeinen freundlich gegenüber ausländischen Einwohnerinnen und Einwohner sei.

In Bezug auf die Lebensqualität liegt Portugal weltweit auf Platz 7. Zu den Vorteilen des Landes zählen das Klima, das Wetter und die Luftqualität. Deutlich schlechter schneidet das Land bei der lokalen Bürokratie ab, mit der mehr als die Hälfte der Expats nicht zurechtkommt. Jeder Vierte gibt an, dass er mit der Online-Verfügbarkeit von Behördendiensten unzufrieden ist, im Vergleich zu 21 Prozent weltweit.

Am schlechtesten schneidet das Land in der Unterkategorie Karriereaussichten ab, wo es auf Platz 49 von 53 liegt. Expats wählten es auf Platz 45, hinsichtlich der Karrieremöglichkeiten vor Ort, mehr als jeder Dritte ist mit dem Arbeitsmarkt unzufrieden.

Doch während das Land in puncto fairer Bezahlung am Arbeitsplatz schlecht abschneidet (Platz 42), sind 78 Prozent der Expats der Meinung, dass ihr Haushaltseinkommen ausreicht oder mehr als ausreicht, um ein zufriedenes Leben zu führen.

Malta: Unzufriedenheit mit der Lebensqualität

In der Rangliste der zehn schlechtesten Länder liegt Malta auf Platz 46 von 53. Eines der größten Probleme für dortige Expats ist die Lebensqualität: 32 Prozent sind unzufrieden mit den Möglichkeiten für Freizeitsport, verglichen mit 10 Prozent weltweit.

Über 60 Prozent der Befragten äußerten ihre Enttäuschung über die Autoinfrastruktur des Landes, während es weltweit nur 13 Prozent sind. Ein weiterer Minuspunkt ist die Umwelt und das Klima in Malta. Das Land rangiert sowohl bei der natürlichen als auch bei der städtischen Umwelt auf dem vorletzten Platz.

Calin Stan
Viele Expats findet es nicht leicht, in Malta einheimische Freunde zu findenCalin Stan

Die Ergebnisse im Index für die Arbeit im Ausland sind nicht viel besser - 24 Prozent gaben an, für ihre Arbeit nicht angemessen bezahlt zu werden, 17 Prozent erklärten, sie würden keinen Sinn in ihrer Arbeit sehen. Andererseits ist mehr als die Hälfte der Expats mit ihrer finanziellen Situation zufrieden, was dem weltweiten Durchschnitt entspricht.

WERBUNG

Malta schneidet etwas besser ab, wenn es um die Eingewöhnung geht, wo es weltweit auf Platz 26 liegt. Fast die Hälfte der Expats findet es leicht, lokale Freunde zu finden, was über dem weltweiten Durchschnitt liegt, 64 Prozent fühlen sich dort zu Hause.

Expats in der Türkei klagen über lange Arbeitszeiten

Die Türkei belegt in der Gesamtwertung den 51. Platz. Knapp ein Drittel der Expats ist mit ihren Arbeitszeiten unzufrieden - etwa doppelt so viel wie der weltweite Durchschnitt. Auch was die Sicherheit ihres Arbeitsplatzes und ihre persönlichen Karrierechancen angeht, sind die Expats nicht viel zufriedener.

Das Land landet unter den letzten 10 im Index der für Expats wichtigen Dinge: 16 Prozent bewerten Online-Dienste negativ, 15 Prozent finden es schwierig, zu Hause einen High-Speed-Internetzugang zu bekommen. In Bezug auf die Lebensqualität rangiert die Türkei in puncto Sicherheit auf dem vorletzten Platz.

Weniger als die Hälfte der Expats sind mit ihrer finanziellen Situation zufrieden, verglichen mit 58 Prozent weltweit. Nur 44 Prozent sind mit den allgemeinen Lebenshaltungskosten zufrieden.

Am besten schneidet das Land beim Index für die Eingewöhnung ab: 45 Prozent finden es leicht, lokale Freunde zu finden, etwas mehr als im weltweiten Durchschnitt. Insgesamt sind 60 Prozent der Expats mit ihrem Leben in der Türkei zufrieden, verglichen mit 72 Prozent weltweit.

WERBUNG

Norwegen ist für Expats sehr teuer

Norwegen belegt in Europa den letzten Platz bei Expats und liegt insgesamt auf Platz 52. Mehr als drei von fünf Expats bewerten die Lebenshaltungskosten vor Ort als negativ, im Vergleich zu 35 Prozent weltweit. Und 37 Prozent sagen, dass ihr verfügbares Haushaltseinkommen nicht ausreicht, um ein komfortables Leben zu führen.

Norwegen schneidet auch im Index für die Leichtigkeit des Einlebens nicht gut ab, rund ein Drittel der Expats beschreibt die Einheimischen als eher unfreundlich gegenüber ausländischen Einwohnerinnen und Einwohnern, verglichen mit 18 Prozent im weltweiten Vergleich.

Expats gaben an, es sei auch schwierig, einheimische Freunde zu finden. Insgesamt fühlen sich 37 Prozent der Expats in Norwegen nicht zuhause, gegenüber 20 Prozent in anderen Ländern.

Auch im Index der Lebensqualität schneidet Norwegen schlecht ab. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Expats mit der Erschwinglichkeit der öffentlichen Verkehrsmittel und den Reisemöglichkeiten unzufrieden sind. Auch bei der kulinarischen Vielfalt belegt das skandinavische Land weltweit den letzten Platz.

Positiv zu vermerken ist, dass Expats in Norwegen die politische Stabilität, die hohe Luftqualität und die natürliche Umgebung schätzen.

WERBUNG
Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Fachkräftemangel: Wo in Europa gibt es die meisten offenen Stellen?

Niedrige Lebenshaltungskosten und hohe Lebensqualität: Top-Ziele für digitale Nomaden

Sie wollen 2022 umziehen? Diese Städte in Europa sind bei "Digitalen Nomaden" am beliebtesten