In Kiew wurde der ukrainische Soldat Swjatoslaw Romanchuk, genannt "Nutrii", beerdigt. Er starb an der Front bei Donezk.

Video. Trauerfeier in Kiew: Abschied vom ukrainischen Soldaten "Nutrii"

Dutzende von Menschen nahmen während einer Trauerfeier in Kiew Abschied vom ukrainischen Soldaten Swjatoslaw Romanchuk, der von manchen "Nutrii" genannt wurde.

Dutzende von Menschen nahmen während einer Trauerfeier in Kiew Abschied vom ukrainischen Soldaten Swjatoslaw Romanchuk, der von manchen "Nutrii" genannt wurde.

Romanchuk schloss sich zu Beginn der russischen Invasion den ukrainischen Streitkräften an. Er wurde verletzt und starb dann am 28. Dezember an der Front in der Stadt Lyman in der Nähe von Donezk im Osten der Ukraine.

Vor dem großen Einmarsch war Romanchuk Höhlenforscher, Ingenieur und Tierretter. In Erinnerung an ihn sagte seine Frau: "Solche Menschen gibt es nicht mehr." Weiter fügte sie hinzu: "Als er blut- und schlammbedeckt aus dem Kampf zurückkam, wurde mir klar, wer ihn getötet hat und dass sie nicht aufhören würden, also mussten wir weiterkämpfen."

Aktuelles Video