Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Davos: Die Krise und die Konsequenzen

Davos: Die Krise und die Konsequenzen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Schockwelle, ausgelöst von der Krise in der Eurozone, hat auch prosperierende Wirtschaften wie die Brasilien, Russlands oder Chinas erfasst. Diese Länder waren es, die 2008 während der Finanzkrise einen schlimmeren Absturz der Weltwirtschaft verhindert haben. In den ärmsten Ländern hungern immer mehr Menschen. Die Industrie versucht, mit der veränderten globalen Lage zurechtzukommen. Doch 2012 überwiegt – in Davos zumindest – Pessimismus.