Bahrain: Schiiten protestieren gegen sunnitische Führung

Bahrain: Schiiten protestieren gegen sunnitische Führung
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Bahrain haben tausende Schiiten gegen die sunnitische Regierung des Inselstaates protestiert. Auslöser der Demonstration war die Verhängung der

WERBUNG

In Bahrain haben tausende Schiiten gegen die sunnitische Regierung des Inselstaates protestiert. Auslöser der Demonstration war die Verhängung der Todesstrafe gegen zwei Schiiten sowie lebenslanger Haft gegen einen weiteren wegen der Tötung eines Polizisten.
Es wird befürchtet, dass die Gerichtsurteile für eine weitere Destabilierung des mit dem Westen verbündeten Königreichs sorgen. Seit der blutigen Niederschlagung von schiitischen Massenprotesten gegen die sunnitische Minderheitsherrschaft im Jahr 2011 kommt es immer wieder zu Protesten.
Erst am Sonntag wurde Scheich Ali Salman, der Anführer der wichtigsten schiitischen Oppositionsbewegung Al-Wefak festgenommen. Er war vergangenen Freitag erneut in seinem Amt als Anführer der Bewegung bestätigt worden. Ihm wird u.a. vorgeworfen, zum “Sturz des Regimes” angestachelt zu haben. Nach Bekanntwerden von Salmans Festnahme kam es zu Zusammenstößen zwischen dessen Anhängern und den Sicherheitskräften.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Argentinien: Polizei geht hart gegen Demonstranten vor

Italienische Bauern protestieren auf der Autobahn an der Grenze zu Österreich

Orbans neuer Gegner: Peter Magyar versammelt 100.000 in Budapest in Ungarn