Takeoff! Russe und Amerikaner starten zu längster ISS-Mission

Takeoff! Russe und Amerikaner starten zu längster ISS-Mission
Copyright 
Von Euronews mit dpa, afp
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Zwei Raumfahrer sind zur längsten Mission auf der Internationalen Raumstation ISS ins Weltall aufgebrochen. Der Russe Michail Kornijenko und der

WERBUNG

Zwei Raumfahrer sind zur längsten Mission auf der Internationalen Raumstation ISS ins Weltall aufgebrochen.

Der Russe Michail Kornijenko und der US-Amerikaner Scott Kelly wurden vom Weltraumbahnhof Baikonur in der kasachischen Steppe in einer Sojuz-Kapsel in den Weltraum befördert.

Sie sollen ein ganzes Jahr auf dem Außenposten der Menschheit arbeiten – das ist doppelt so lange wie sonst üblich.

Ziel ihrer Langzeitmission ist es, die psychischen und physischen Grenzen in der Schwerelosigkeit zu testen und damit wichtige Erkenntnisse für einen zukünftigen bemannten Flug zum Mars zu liefern.

Auf der ISS rund 400 Kilometer über der Erde treffen sie auf eine Italienerin sowie einen Russen und einen US-Amerikaner.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

100.000 Menschen evakuiert: Kasachstan sprengt künstliche Dämme

"Die stärksten Überflutungen seit 80 Jahren" in Teilen Kasachstans und Russlands

G7 will eingefrorene russische Gelder zur Unterstützung der Ukraine nutzen