EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Volvo Ocean Race: Mastbruch vor Kap Hoorn

Volvo Ocean Race: Mastbruch vor Kap Hoorn
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Auf der fünften Etappe des Volvo Ocean Race umrundeten die meisten Teilnehmer mit Höchstgeschwindigkeit Kap Hoorn. Abu Dhabi Ocean Racing hat rund

WERBUNG

Auf der fünften Etappe des Volvo Ocean Race umrundeten die meisten Teilnehmer mit Höchstgeschwindigkeit Kap Hoorn. Abu Dhabi Ocean Racing hat rund 1550 Meilen vor dem Ziel die Führung übernommen. Dicht dahinter liegt Team Alvimedica auf Platz 2.

"Milestone" passed as ADORlog</a> successfully round Cape Horn coast &amp; take <a href="https://twitter.com/hashtag/VOR?src=hash">#VOR</a> leg 5 lead: <a href="http://t.co/v7F7RkcGea">http://t.co/v7F7RkcGea</a> <a href="http://t.co/Bq3AbGGJOf">pic.twitter.com/Bq3AbGGJOf</a></p>&mdash; The National Sport (NatSportUAE) 31. März 2015

Auf der Etappe von Auckland nach Brasilien lief es zunächst gut für das chinesische Dongfeng-Segelteam beim Volvo Ocean Race. Doch dann brach dem führenden Boot 240 Seemeilen südlich vor Kap Hoorn der obere Teil des Mastes. Das Boot ist schwierig zu manövrieren, aber noch im Rennen. Das Team versucht, die aktuelle Etappe der härtesten Hochsee-Regatta der Welt beenden.

DRAMATIC FOOTAGE OF KEVIN UP THE MAST DEALING WITH DAMAGE DEBRIS https://t.co/ggTVvwgqc4volvooceanrace</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Argentina?src=hash">#Argentina</a> <a href="http://t.co/GHkrlRoKkz">pic.twitter.com/GHkrlRoKkz</a></p>&mdash; Dongfeng Race Team (DongfengRacing) 31. März 2015

Team Abu Dhabi segelte mit 551 Seemeilen das schnellste Etmal im gesamten Rennen. Verlierer vor Kap Hoorn ist Team Brunel. Die Niederländer sind jetzt schon 21 Meilen hinter den Spitzenbooten zurückgefallen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Black Jack" gewinnt Segelregatta Sydney - Hobart

1.163 Kilometer in zwei Tagen: Segelrennen Sydney-Hobart ist gestartet

SailGP: Mit Nachhaltigkeitspunkten zum Sieg segeln