Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Nach Kampagne der Tochter: Jean-Marie Le Pen verzichtet auf Kandidatur für Front National

Nach Kampagne der Tochter: Jean-Marie Le Pen verzichtet auf Kandidatur für Front National
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Jean-Marie Le Pen, der ehemalige Langzzeitvorsitzende des rechtsextremen Front National in Frankreich, gibt dem Druck seiner Tochter nach.

Le Pen verzichtet nun auf eine Kandidatur bei den französischen Regionalwahlen im Dezember. Er zieht damit die Konsequenz aus der offenen Kampagne seiner Tochter gegen ihn.

Der 86-Jährige war erneut wegen verharmlosender Äußerungen über den Holocaust in die Kritik geraten – auch innerhalb seiner Partei, die unter Tochter Marine Le Pen mit einem gemäßigteren Kurs zu einer ernstzunehmenden politischen Kraft geworden ist.

Einige Beobachter unterstellen dem Le-Pen-Clan, den Bruch mit dem Image des Seniors gemeinsam und bewusst als PR-Signal aufgezogen zu haben, um die Partei noch salonfähiger zu machen.

Wer anstelle Jean-Maries bei der Regionalwahl in der Region Provence-Alpes-Cote d’Azur kandidieren wird, ist noch nicht klar. Der Enkelin Marion Maréchal-Le Pen werden gute Chancen eingeräumt.

Das meint auch die Regionalzeitung Corse Matin.