Ukraine-Krisentreffen: Rückzug weiterer schwerer Waffen beschlossen

Ukraine-Krisentreffen: Rückzug weiterer schwerer Waffen beschlossen
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Fortschritt beim Ukraine-Krisentreffen in Berlin: Die Außenminister Deutschlands, Frankreichs, Russlands und der Ukraine haben sich auf den Rückzug

WERBUNG

Fortschritt beim Ukraine-Krisentreffen in Berlin: Die Außenminister Deutschlands, Frankreichs, Russlands und der Ukraine haben sich auf den Rückzug weiterer schwerer Waffen aus der Ostukraine verständigt.

Der deutsche Außenminister Frank Walter Steinmeier betonte noch einmal, dass die Minsker Vereinbarung Schritt für Schritt zu einer politischen Lösung des Ukraine-Konflikts führen solle.

“Wenn dieser Prozess stockt, dann droht die Umsetzung der Minsker Vereinbarung möglicherweise zu entgleisen”, so Steinmeier. “Das wollen alle Seiten, das haben alle Seiten auch betont heute Abend, verhindern.”

Die vier Außenminister forderten zudem, den sofortigen Stopp der wiederaufgeflammten Kämpfe in der Region. In den letzten Tagen war es zu verstärkten Kampfhandlungen gekommen, nach einem Monat relativer Ruhe.

Nach Angaben von OSZE-Beobachter war es vor allem rund um Donezk zu bewaffneten Auseinandersetzungen gekommen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Alles für Deutschland": Höcke wegen Nazi-Parole vor Gericht

Erste Hitzewelle mit fast 30°: Und jetzt kommt der Saharastaub

"Smoke-In": Berliner feiern Legalisierung von Cannabis in Deutschland