Australien: Sturm wütet über New South Wales

Australien: Sturm wütet über New South Wales
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der australische Bundesstaat New South Wales wird von Dauerregen, Sturm und Überschwemmungen heimgesucht. Drei Menschen starben in den Fluten. Ganze Häuser wurden weggespült.

WERBUNG

Heftige Unwetter suchen seit dem Wochenende den Osten Australiens heim.
In dem Ort Dungog in New South Wales kamen drei Menschen ums Leben, mehrere werden vermisst. Bei den Todesopfern handelt es sich um Senioren, eine Frau und zwei Männer, die sich nicht rechtzeitig vor den Fluten retten konnten. In Dungog, etwa 200 Kilometer nördlich der Metropole Sydney gelegen, wurden vier Häuser komplett weggespült.

Two elderly men and a woman die in flooded Dungog. http://t.co/zSMRgwaiyJ#NSWweatherpic.twitter.com/iz412JkvrG

— The Australian (@australian) April 21, 2015

Windböen von bis zu 135 Kilometern in der Stunde rissen Tausende Bäume um. Mindestens 200.000 Haushalte waren ohne Strom. Das Wetter sei sehr gefährlich, die Lage weiterhin ernst, sagte der Regierungschef des Bundesstaates New South Wales, Mike Baird: “Wir werden in den kommenden 48 Stunden noch einiges durchmachen.”

#BREAKING: Three people have died in floodwaters in Dungog. http://t.co/zSMRgwaiyJ

— The Australian (@australian) April 21, 2015

Meteorologen warnten, dass weitere heftige Regenfälle, starke Winde sowie Überschwemmungen erwartet werden. In Teilen von New South Wales werde den Behörden zufolge der Notstand ausgerufen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

100.000 Menschen evakuiert: Kasachstan sprengt künstliche Dämme

Flut in Kenia: 51 Passagier:innen aus überschwemmtem Bus gerettet

108 Dollar Entschädigung: Hunderte protestieren nach Flut in Orsk