EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Freudentänzchen der Prinzessin zu Ehren

Freudentänzchen der Prinzessin zu Ehren
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Auch auf dem Londoner Fernsehturm stand es unübersehbar geschrieben: Es ist ein Mädchen. BT Tower rather sweet. pic.twitter.com/uPiJTegrb4— Sarah

WERBUNG

Auch auf dem Londoner Fernsehturm stand es unübersehbar geschrieben: Es ist ein Mädchen.

BT Tower rather sweet. pic.twitter.com/uPiJTegrb4

— Sarah Churchwell (@sarahchurchwell) 2 Mai 2015

Vor dem Krankenhaus, in dem Herzogin Kate niederkam, hatten Anhänger des Königshauses kampiert – die Nachricht der Geburt nahmen einige von ihnen mit überschwänglicher Begeisterung auf.

“Ich freue mich so für sie. Prinz Charles wollte eine Enkelin, und Prinz Harry sagte, es wäre toll, wenn William eine Tochter und Prinz George eine Schwester bekäme. Das ist so toll, sie haben ihre Familie mit einem Jungen und einem Mädchen jetzt vervollständigt”, sagte eine Frau. Eine andere war ebenfalls aus dem Häuschen: “Ein Mädchen, es ist ein Mädchen. Das ist fantastisch – jede Frau und jedes kleine Mädchen möchte eine Prinzessin.”

First fans celebrating the #RoyalPrincess#RoyalBabypic.twitter.com/thnnl9i3rA

— Florian Schmidt (@fls_news) 2 Mai 2015

Auch für viele Touristen war nicht der Wachwechsel vor dem Buckingham Palace die Attraktion, sondern natürlich der royale Nachwuchs.

Als Willkommensgruß für die Prinzessin stellte sich die Besatzung eines britischen Kriegsschiffes zu einer Formation auf und bildete dabei das Wort “sister” – Schwester.

HMS Lancaster, known as the ‘Queen’s Frigate’, sent a message of congratulations to KensingtonRoyal</a> on the new birth <a href="http://t.co/gBPY85Atp0">pic.twitter.com/gBPY85Atp0</a></p>&mdash; Royal Navy (RoyalNavy) 2 Mai 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nigel Farages Rechtspopulisten könnten Tories in Großbritannien überholen

Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage will doch bei britischer Parlamentswahl antreten

Messerstecherei in London: Mann tötet 13-Jährigen mit Schwert