Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Lästige "Liebesschlösser" an der Pariser Pont des Arts werden entfernt

Access to the comments Kommentare
Von Alexandra Leistner  mit dpa, afp
euronews_icons_loading
Lästige "Liebesschlösser" an der Pariser Pont des Arts werden entfernt

Päarchen müssen sich ihre Liebe in Paris in Zukunft anders beweisen: Die Stadt hat begonnen, die sogenannten “Liebesschlösser” an der Fußgängerbrücke Pont des Arts zu entfernen.

Die etwa eine Million Schlösser mit einem Gesamtgewicht von 45 Tonnen beschädigten nach Ansicht der Behörden das Kulturerbe und stellten eine Gefahr für die Sicherheit der Besucher dar.

Was jetzt mit den Vorhängeschlössern geschieht, ist nicht bekannt. “Ich habe gehört, dass sie einfach weggeworfen werden. Aber ich finde, sie sollten sie zumindest in einem Museum ausstellen damit die Leute sie noch sehen können und damit sie nicht in der Mülltonne landen”, meint ein australischer Tourist.

Eine Woche lang bleibt die Brücke wegen der Arbeiten geschlossen. Die Gitter werden abmontiert und zunächst durch Kunstwerke ersetzt, wie der stellvertretende Bürgermeister Bruno Julliard erläuterte. Ab Herbst sollen dann durchsichtige Plexiglasscheiben die Gitter ersetzen.

Eine Journalistin der französischen Nachrichtenagentur AFP twittert vom “Vorhängeschloss-Friedhof”: