Eilmeldung
This content is not available in your region

Griechisches Parlament billigt Volksabstimmung

euronews_icons_loading
Griechisches Parlament billigt Volksabstimmung
Schriftgrösse Aa Aa

Das griechische Parlament hat die Pläne von Ministerpräsident Alexis Tsipras für eine Volksabstimmung über das EU-Spar- und Rettungspaket gebilligt. In der Nacht zum Sonntag stimmten nach 14-stündiger hitziger Debatte 178 Abgeordnete für den Gesetzesentwurf, 120 dagegen.

Tsipras warb in seiner Regierungserklärung für die Ablehnung der Vorschläge der Gläubiger. Er sei sich sicher, dass das griechische Volk die historische Chance ergreife und Nein zu dem Ultimatum sagen werde, sagte Tsipras.

Oppositionsführer Antonis Samaras erklärte, bei dem Referendum gehe es nicht um das Abkommen mit den Geldgebern, sondern um das Schicksal Griechenlands als Mitglied der Eurozone.

“Nach einer hitzigen Debatte gewann die Regierung die Zustimmung des Parlamentes für die Volksabstimmung am kommenden Sonntag. Sie wird über den Verbleib Griechenlands im Euro und vielleicht in der EU entscheiden. Diese Entscheidung werden dann die griechischen Wähler in sieben Tagen treffen”, kommentiert der griechische euronews-Reporter.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.