Eilmeldung

Griechenlands "Nein" hat die Wall Street überrascht

Griechenlands "Nein" hat die Wall Street überrascht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die amerikanischen Aktienbörsen haben im Minus eröffnet – alle Werte des Dow Jones notierten niedriger als am Freitag abend – der Index insgesamt um 0,44 Prozent darunter. Die elektronische Handelsplattform Nasdaq lag 0,8 Prozent niedriger.

Mit Tumulten wird zwar trotz der deutlichen Absage der Griechen an die Spielregeln der Euro-Zone nicht gerechnet.

Aber US-Anleger hatten in Umfragen ein «Ja» erwartet, bevor sie in das verlängerte Wochenende um den Natioalfeiertag aufbrachen.

Viele Vermögens- und Investmentberater und Marktbeobachter in den USA schraubten am Sonntagabend die Wahrscheinlichkeit nach oben, für einen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone. Medienberichte (NZZ) beziffern sie mit weit über 50%, oft gar schon bei 70%.

su mit Reuters

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.