Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Keine Karies: Pompejis Leichen im Computertomographen untersucht

Keine Karies: Pompejis Leichen im Computertomographen untersucht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Als im Jahr 79 nach Christus der Vesuv ausbrach, verschütteten Aschemassen Pompeji und gut 2.000 seiner Bewohner. Durch die Asche wurden ihre Leichen mumifiziert. Nun haben Archäologen und Radiologen erstmals 86 versteinerte Mumien in einem modernen 3-D-Computer-Tomografen untersucht und Erstaunliches herausgefunden.

“Unsere Forschungen haben ergeben, dass es keine Karies gab. Das ist an für sich nicht überraschend, denn wir kennen die positiven Auswirkungen der mediterranen Küche, aber erst die jüngsten Untersuchungen haben uns das so deutlich demonstriert”, berichtet der Soprintendente von Pompeji Prof. Dr. Massimo Osanna.

Die Forscher fanden außerdem heraus, dass mehr Opfer von einstürzenden Gebäudeteilen erschlagen wurden als erstickten. Zahlreiche Schädelfrakturen deuten daraufhin.