Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Nach Enthauptungen: Tausende in Kabul gegen Extremismus

Nach Enthauptungen: Tausende in Kabul gegen Extremismus
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In einer der größten Demonstrationen in Afghanistan seit 2001 haben Tausende gegen die Taliban und die Miliz Islamischer Staat demonstriert. Die Menge trug die Särge von sieben Zivilisten durch die Straßen der Hauptstadt. Extremisten hatten sie vergangene Woche in der Provinz Zabul geköpft. Auch zwei Frauen und ein kleines Mädchen waren dabei ums Leben gekommen.

Für solche Anschläge gibt es keinen Platz in unserer Religion.

Esaaq Ali ist einer der Demonstranten: “Um solche Vorfälle in unseren Land in Zukunft zu vermeiden sind wir hier und protestieren. Für solche Anschläge gibt es keinen Platz in unserer Religion, im gesamten Islam nicht. Wir verlangen von der Regierung Gerechtigkeit und Sicherheit für die Bevölkerung.”

Der mehrstündige Marsch führte die Menschen zum Präsidentenpalast. Dort kletterten einige Demonstranten auf die Mauern und warfen Steine. Augenzeugen zufolge fielen auch Schüsse.