Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Flüchtlingsboot kentert vor Izmir: Mindestens 18 Tote

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Flüchtlingsboot kentert vor Izmir: Mindestens 18 Tote

Vor der Küste der türkischen Provinz Izmir ist ein Boot mit Flüchtlingen gekentert. Mindestens achtzehn Menschen sind dabei ertrunken, darunter sechs Kinder. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Einundzwanzig Menschen konnten gerettet werden, die türkische Küstenwache sucht nach weiteren Überlebenden.

Das überfrachtete Boot sank im ägäischen Meer und war auf dem Weg zur griechischen Insel Lesbos. Trotz der Wintermonate nehmen verhältnismäßig viele Flüchtlinge die als gefährlich geltend Mittelmeerroute, um nach Europa zu gelangen. Allein in den letzten beiden Tagen haben die italienischen Küstenwache und die Armee 1.127 Flüchtlinge, die meist aus Libyen stammen, vor dem Ertrinken gerettet.