Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

FIFA sperrt Emmanuel Eboué

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
FIFA sperrt Emmanuel Eboué

Der ivorische Nationalspieler Emmanuel Eboué ist vom Fußballweltverband zu einer Strafe von bis zu einem Jahr belegt worden. Nach Angaben der FIFA hat Eboué vom englischen Erstligisten FC Sunderland finanzielle Außenstände bei einem Spielerberater. Sollte er seine Schulden begleichen, werde man die Strafe aufheben, kündigte die FIFA an.

Es ist nicht das erste Mal, dass diese Angelegenheit beim Fußballweltverband auf dem Tisch liegt. 2014 wurde Eboué bereits zu einer Geldstrafe verdonnert. Der Spieler legte dagegen Beschwerde ein und rief den Internationalen Sportgerichtshof an, der der FIFA-Sichtweise zustimmte.