Simon Rösner scheitert im Viertelfinale von El Gouna

Simon Rösner scheitert im Viertelfinale von El Gouna
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei den El Gouna International Squash Open stand am Mittwoch das Viertelfinale an. Beim mit 175.000 US Dollar dotierten World-Series-Turnier im

WERBUNG

Bei den El Gouna International Squash Open stand am Mittwoch das Viertelfinale an. Beim mit 175.000 US Dollar dotierten World-Series-Turnier im ägyptischen Touristenort am Roten Meer hatte der deutsche Simon Rösner wohl die schwerste Aufgabe. Er traf auf den Weltranglisten-Ersten Mohamed Elshorbagy. Der Ägypter dominierte das Match und ließ dem Deutschen keine Chance. Elshorbagy gewann klar und deutlich mit 3:0 Sätzen. Rösner kann trotz der klaren Niederlage voll zufrieden sein, denn mit dem Erreichen des Viertelfinals in El Gouna konnte er sich für die World Series Finals in Dubai zum Saisonende qualifizieren.

Lost out to the better player tonight MoElshorbagy</a> - all the best for the rest of the tournament. <a href="https://t.co/IzJvwTIfq4">https://t.co/IzJvwTIfq4</a></p>&mdash; Simon Rösner (simonroesner) April 27, 2016

Elshorbagy’s Landsmann Omar Mosaad ist dagegen überraschend gegen den Kolumbianer Miguel Rodriguez ausgeschieden. Rodriguez überzeugte gegen den favorisierten Ägypter auf ganzer Linie und zog mit einem 3:1 Sieg ins Halbfinale ein.
Im rein ägyptischen Viertelfinal-Duell zwischen Marawan Elshorbagy und Fares Dessouki, setzte sich Dessouki in einem hart umkämpften Match mit 3:2 durch. Das Halbfinale komplettiert der an Nummer 2 gesetzte Franzose Gregory Gaultier, der gegen den Ägypter Aly Farag am Ende knapp mit 3:2 gewinnen konnte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Judo-Grand-Slam: In Taschkent regnet es Waza-aris

Judo-Grandprix in Taschkent: Miriam Butkereit mit Ippon zu Gold

Judo-Grandslam: Die Weltelite trifft sich in Taschkent