Paris bringt umstrittene Arbeitsmarktreform auf den Weg

Paris bringt umstrittene Arbeitsmarktreform auf den Weg
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die französische Regierung will ihre umstrittene Arbeitsmarktreform angesichts einer fehlenden Parlamentsmehrheit mit einem Verfassungstrick auf den

WERBUNG

Die französische Regierung will ihre umstrittene Arbeitsmarktreform angesichts einer fehlenden Parlamentsmehrheit mit einem Verfassungstrick auf den Weg bringen. Das Kabinett befasste sich während einer Sondersitzung in Paris mit der Gesetzesvorlage. Damit kann die Reform die erste Lesung im Parlament ohne Abstimmung passieren. Premierminister Manuel Valls kündigte die Anwendung der in der Verfassung vorgesehenen Sonderregelung in der Nationalversammlung an.

“Die kleineren Unternehmen können dann wieder einstellen”, sagte Valls. “Dieses Gesetzesvorhaben gibt den Unternehmen mehr Spielraum, mehr Möglichkeit zu reagieren.”

Gewerkschaften und zahlreiche Abgeordnete der regierenden Sozialisten lehnen die Gesetzesvorlage ab. Die Novelle soll Unternehmen mehr Flexibilität verschaffen und es ihnen so erleichtern, Jobs zu schaffen. Kritiker fürchten, die Reform könne Arbeitnehmerrechte aufweichen.

#LoiTravail : faire confiance à la négociation dans l’entreprise – Retrouvez mon texte sur Facebook : https://t.co/nei9KbBwMF

— Manuel Valls (@manuelvalls) 8 mai 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

120 Jahre Entente Cordiale: Frankreich und Großbritannien tauschen Wachen aus

80. Jahrestag: Emmanuel Macron würdigt Widerstandskämpfer in Glières

Migranten in Provinz verbracht: Polizei räumt Vorplatz des Pariser Rathauses