EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Erstmals seit zehn Jahren: Hurrikan fegt über Florida

Erstmals seit zehn Jahren: Hurrikan fegt über Florida
Copyright 
Von Christoph Debets
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Zum ersten Mal seit zehn Jahren hat wieder ein Hurrikan den US-Bundesstaat Florida erreicht.

WERBUNG

Zum ersten Mal seit zehn Jahren hat wieder ein Hurrikan den US-Bundesstaat Florida erreicht. “Hermine” traf am Freitagmorgen gegen 1.30 Uhr (Ortszeit) in St. Marks in der Nähe von Tallahassee auf Land. Über 70.000 Haushalte im Großraum Tallahassee sind ohne Strom.

Der Gouverneur von Florida, Rick Scott, erklärte 51 Landkreise zu Katastrophengebieten und wies die Bevölkerung darauf hin, dass Rettungsmannschaften erst eingesetzt werden können, wenn der Hurrikan vorbeigezogen ist: “Lassen sie uns vorbereitet sein. Dies ist lebensgefährlich. Ich will niemanden gefährden, auch keine Rettungskräfte”, sagte Scott in Floridas Hauptstadt Talahassee.

Electric crews are back at it! They're working hard to restore power to #Tallahassee. pic.twitter.com/k3aCTfuPMm

— City of Tallahassee (@COTNews) September 2, 2016

Stadt Talahassee repariert Hurrikanschäden

Besondere Sorgen bereitet den Behörden, dass sich in Florida viele Zugezogene und Touristen aufhalten, die nicht wissen, wie sie sich bei einem Hurrikan verhalten sollen. Gouverneur Scott rief dazu auf, sich für mindestens drei Tage mit Vorräten zu versorgen.

Die Meteorologen stuften “Hermine” am Freitagmorgen (Ortszeit) zu einem tropischen Sturm herunter. Sie erwarten Böen von bis zum 130 km/h und 25 Zentimeter (250 Liter pro Quadratmeter) Niederschlag.

WCTV Eyewitness News

Mehr zum Thema

WCTV Eyewitness News (CBS)

WTXL (ABC)

National Hurricane Center

Gouverneur Scott erklärt Katastrophenfall

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gaza-Proteste an US-Universitäten: Polizei gegen Studierende

Biden: Japan und Indien sind fremdenfeindlich, weil sie Einwanderung ablehnen

Gaza-Proteste an US-Unis: Gewalttätige Zusammenstöße in Los Angeles