G20 Gipfel beginnt

G20 Gipfel beginnt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Mächhtigen der Welt versammeln sich, und auch wenn es offiziell um Wirtschaftswachstum geht, hinter den Kulissen werden die aktuellen Themen behandelt: Angela Merkel, Italiens Regierungschef Matt

WERBUNG

Die Mächhtigen der Welt versammeln sich, und auch wenn es offiziell um Wirtschaftswachstum geht, hinter den Kulissen werden die aktuellen Themen behandelt:

Angela Merkel, Italiens Regierungschef Matteo Renzi und Frankreichs Staatspräsident François Hollande treffen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, um unter anderem über den Flüchtlingspakt zwischen der EU und der Türkei zu sprechen.

Ebenfalls mit Recep Tayyip Erdogan reden möchte Barack Obama: der will den Gipfel nutzen, um den türkischen Präsidenten auf ein gemeinsames Vorgehen in Syrien einzuschwören. Obama gefällt nicht, dass die Türkei die Kurden im Norden Syriens bekämpft. Beide sollen ihre Kräfte bündeln, um den Islamischen Staat zurückzudrängen.

Obama, Erdogan to meet Sunday amid tensions https://t.co/DJZbesawMd#Erdogan#Obama#G20Chinapic.twitter.com/25YxQUODrH

— Worldbulletin (@worldbulletin) 30. August 2016

Zum Thema Syrien und IS müssten auch Barack Obama und Wladimir Putin reden – die Gelegenheit ist günstig, einen offiziellen Termin gibt es noch nicht.

Für Großbritanniens Premierministerin Theresa May ist der G20-Gipfel der erste große Auftritt auf dem internationalen Parkett – und er könnte gleich knifflig werden. Die Amtskollegen aus der EU warten weiter auf einen Zeitplan für die Brexit-Verhandlungen.

Theresa May berät mit Kabinett über Brexit-Fahrplan https://t.co/xRW0uHcVGtpic.twitter.com/wTWPhIxvDP

— GET More (@China_Welt_News) 31. August 2016

China würde den Streit mit seinen Nachbarstaaten um Inseln im Südchinesischen Meer am liebsten ausklammern. Aber US-Präsident Barack Obama hat die Spannungen im Gespräch mit Präsident Xi Jinping am Samstag direkt angesprochen. China sollte sich an das Urteil des internationalen Schiedsgerichtshofs in Den Haag halten, der hatte im Juli Pekings Gebietsansprüche im südchinesischen Meer abgewiesen. China ignoriert das Urteil.

President #XiJinping meets with US counterpart Barack Obama in #Hangzhou ahead of #G20#G20China Summit pic.twitter.com/EaE5vv8ZU2

— CCTVNEWS (@cctvnews) 3. September 2016

Deutschland und Frankreich wollen auf dem G20-Gipfel einen neuen Versuch unternehmen, den Konflikt im Osten der Ukraine zu entschärfen. Gemeinsam wollen sie den Konflikt zwischen der ukrainischen Regierung und prorussischen Separatisten zum Thema machen.

#G20China – Il Summit di Hangzhou sarà l'edizione del #G20 con la maggior partecipazione di paesi in via di sviluppo pic.twitter.com/zyhtX8QJ6D

— Davide Busetto (@busettodavide) 5. August 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Xi Jinping: China bleibt Wachstumsmotor der Weltkonjunktur

China bereitet sich auf G20-Gipfel vor

Falschaussagen und Nebelkerzen: Putin spricht bei G20-Gipfel über den Krieg in der Ukraine