EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Petrobras-Skandal: Brasiliens Ex-Finanzminister Mantega festgenommen

Petrobras-Skandal: Brasiliens Ex-Finanzminister Mantega festgenommen
Copyright 
Von Christoph Debets
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der langjährige brasilianische Finanzminister Guido Mantega ist in São Paulo festgenommen worden.

WERBUNG

Der langjährige brasilianische Finanzminister Guido Mantega ist in São Paulo festgenommen worden. Dem 67-jährigen wird Betrug bei der Vergabe von Aufträgen und die Umleitung von Bonuszahlungen in die Kassen der linksorientierte Arbeiterpartei PT vorgeworfen. Mantega gilt als enger Vertrauter der amtsenthobenen Staatspräsidentin Dilma Rousseff. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, 2,3 Mio. Euro für den Bauvertrag über zwei Ölplattformen erhalten zu haben.

“Ex-Minister Guido Mantega hat ausgesagt, dass es sich um eine Forderung an den Geschäftsmann Eike Batista über 2,3 Millionen Euro aus dem Wahlkampf gehandelt hat”, erklärte Staatsanwalt Carlos Fernando Lima.

Batista hat sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft spontan an die Strafverfolgungsbehörden gewandt und ausgesagt, dass Mantega Millionen gefordert habe. Das Geld habe er an Rousseffs Wahlkampfmanager überwiesen. Gegen den Wahlkampfmanager wird wegen Geldwäsche im Petrobras-Skandal ermittelt. Dabei geht es um ein während Lulas Präsidentschaft entstandenes Korruptionssystem.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Massendemonstration für Ex-Präsident Bolsonaro

Lula macht Rückzieher: keine Sicherheitsgarantie zum G20 Gipfel für Putin

Amazonas-Gipfel in Brasilien: Regierungschefs beraten über Schutz des Regenwaldes