EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Anschlag in Israel: Palästinenser erschießt zwei Menschen

Anschlag in Israel: Palästinenser erschießt zwei Menschen
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Palästinenser hat an einem Bahnhof in Jerusalem zwei Menschen mit Schüssen aus einem fahrenden Auto heraus getötet.

WERBUNG

Ein Palästinenser hat an einem Bahnhof in Jerusalem zwei Menschen mit Schüssen aus einem fahrenden Auto heraus getötet.

In Jerusalem hat ein bewaffneter Palästinenser zwei Menschen erschossen. Bei den Opfern handelt es sich um eine 60-jährige Frau und einen 30-jährigen Polizisten.

Sadly a Police officer from Jerusalem's special patrol unit killed today in terrorist attack in Jerusalem today. pic.twitter.com/ux0i1l3LRO

— Micky Rosenfeld (@MickyRosenfeld) 9. Oktober 2016

Sechs weitere Menschen wurden verletzt. Der Täter wurde bei einem Feuergefecht mit der Polizei erschossen.

Der 39-Jährige war bereits für einen Angriff auf einen Polizeibeamten verurteilt worden und sollte nächste Woche eine viermonatige Haftstrafe antreten.

Zwei Tote nach Anschlag in Jerusalem https://t.co/NoSSPoSJTx

— DiePresse.com (@DiePressecom) 9. Oktober 2016

Micky Rosenfeld, ein Sprecher der Polizei, erklärte: “Der Terrorist eröffnete das Feuer und erschoss eine Frau, dann fuhr er weiter durch Jerusalem. Eine Spezialeinheit der Polizei verfolgte ihn auf Motorrädern. Schüsse wurden auf die Beamten gefeuert. Sie erwiderten und töteten den Terroristen.”

Die Polizei mahnte die Bevölkerung zur Vorsicht, da so ein Angriff Nachahmer ermutigen könnte. In Hinblick auf die kommenden Feiertage, wurden die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt.

Die islamische Hamas erklärte, die Tat sei eine verständliche Antwort auf die Verbrechen der Besatzung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Terroranschlag in Jerusalem: Mindestens drei Menschen sind getötet worden

Ganz Israel leidet mit: Wut und Verzweiflung der Familien der 240 Geiseln

"Terrorangriff" und tödliche Konflikte mit der Polizei: Angespannte Lage in Jerusalem