Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Italien: Proteste gegen geplante Verfassungsänderung

Von Euronews
euronews_icons_loading
Italien: Proteste gegen geplante Verfassungsänderung
Schriftgrösse Aa Aa

In Rom haben Tausende gegen die von der Regierung geplante Verfassungänderung protestiert. Medienberichten zufolge nahmen bis zu 50.000 Menschen an der Kundgebung teil. Am 4. Dezember sollen die Italiener über die Vorschläge von Regierungschef Matteo Renzi abstimmen. Kritiker sagen, diese seien antidemokratisch und würden die Rechte der Menschen einschränken. Unter anderem will Renzi den Aufbau des aus zwei gleichberechtigten Kammern bestehenden Parlaments ändern.