Eilmeldung

Nach Raketen-Explosion: SpaceX startet wieder "Falcon9"

Nach Raketen-Explosion: SpaceX startet wieder "Falcon9"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Rund vier Monate nach der Explosion einer Rakete bei einem Test hat die private Raumfahrtfirma SpaceX erstmals wieder eine “Falcon9” ins Weltall geschickt. Die unbemannte Rakete hob von einem Weltraumbahnhof in Kalifornien ab. Sie soll zehn Satelliten ins Weltall transportieren. Die erste Stufe der Rakete landete kurze Zeit nach dem Start auf einer Plattform im Pazifischen Ozean.

Aufnahme von der Landung der ersten Stufe der Falcon9:

SpaceX teilte mit, man glaube alle Gründe für die Explosion vom 1. September ausfindig gemacht und die passenden Maßnahmen getroffen zu haben, damit sich solch ein Vorfall nicht wiederhole.Das Unglück wurde demnach durch einen fehlerhaften Helium-Behälter verursacht. Die Firma des Technologie-Moguls Elon Musk arbeitet u.a. für die US-Raumfahrtbehörde Nasa und soll demnächst auch Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS bringen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.