Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

SpaceX-Raketenstart löst Ufo-Alarm aus

Twitter/Amanda Stiles/@alias_amanda/via REUTERS
Twitter/Amanda Stiles/@alias_amanda/via REUTERS
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das Raumfahrtunternehmen SpaceX hat eine Rakete von der Luftwaffenbasis "Vandenberg Air Force Base" in Kalifornien gestartet. Am Freitagabend Ortszeit ist die "Falcon 9" ins All geflogen. Mit an Bord waren zehn Telekommunikations-Satelliten für das Unternehmen Iridium.

Viele Anwohner aus Los Angeles, San Diego, Malibu und aus anderen Gebieten waren über den hellen Flugkörper am südkalifornischen Himmel überrascht. Vor allem die gewaltige hinterlassene Rauchwolke sorgte für Aufregung.

In den sozialen Netzwerken zirkulierten mehrere Videos mit spektakulären Bildern: Die Vermutungen gingen von Außerirdischen und Meteoriten, über Nordkorea bis hin zum Weihnachtsmann.

Auch SpaceX-Chef Elon Musk erlaubte sich einen Scherz und kommentierte ein Video des Raketenflugs auf seinem Twitter-Account mit: "Nuclear alien UFO from North Korea" ("Nukleares Außerirdischen-Ufo aus Nordkorea").