Entscheidung über Haftbefehl gegen Samsung-Chef vertagt

Entscheidung über Haftbefehl gegen Samsung-Chef vertagt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Manager Lee Jae Yong ist in den Korruptionsskandal um die südkoreanische Präsidentin verwickelt, der die Amtsenthebung droht.

WERBUNG

Dem Chef des Konzerns Samsung droht im Zusammenhang mit dem Polit-Skandal um die südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye weiter die Verhaftung. Die Sonderstaatsanwaltschaft in Seoul verschob die Entscheidung über die Ausstellung eines Haftbefehls. Gegen Lee Jae Yong und andere Manager des größten südkoreanischen Unternehmens wird unter anderem wegen Bestechung und Untreue ermittelt. In einem 22-stündigen Verhör hatte der Manager Medienberichten zufolge mehrere Vorwürfe zurückgewiesen und andere eingeräumt.

South Korea prosecutor delays decision on whether to seek arrest of Samsung's Lee https://t.co/VY3ZpWSTuu

— Reuters Top News (@Reuters) 15 January 2017

Als Gegenleistung für die Förderung von Unternehmen und Stiftungen einer langjährigen Vertrauten der Präsidentin soll Samsung politische Unterstützung erhalten haben. Südkoreas Parlament leitete im Dezember ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsidentin Park ein, die ihrer ehemaligen Vertrauten unter anderem Einmischung in die Regierungsgeschäfte erlaubt haben soll. Das Verfassungsgericht muss nun über Parks Absetzung entscheiden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau

Trauer in Serbien: Vermisste Zweijährige mutmaßlich getötet

XXL-Drogen-Razzia: Mehr als 190 Festnahmen in ganz Frankreich