EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Hollande besucht Polizei-Vergewaltigungsopfer im Krankenhaus

Hollande besucht Polizei-Vergewaltigungsopfer im Krankenhaus
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der französische Staatspräsident Francois Hollande hat einen 22-jährigen Mann im Krankenhaus besucht, der während einer Polizeikontrolle von einem Beamten vergewaltigt worden…

WERBUNG

Der französische Staatspräsident Francois Hollande hat einen 22-jährigen Mann im Krankenhaus besucht, der
während einer Polizeikontrolle von einem Beamten vergewaltigt worden war. Nach Aussage des Mannes, der wegen Verletzungen im Analbereich operiert wurde, hatte ein Polizist ihm seinen Schlagstock in den Hintern gerammt. Hollande erklärte, die Justiz arbeite bereits daran, “sicherzustellen, dass die Wahrheit herauskommt”.

Der französische Innenminister suspendierte vier Polizeibeamte vom Dienst. Gegen einen Polizeibeamten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Vergewaltigung eingeleitet, gegen seine drei Kollegen Verfahren wegen Körperverletzung. Ein Anwalt der Beamten erklärte, alle Verletzungen seinen “unabsichtlich” erfolgt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Frankreich: Demonstrationen nach Gewaltvorwürfen gegen Polizisten

Messerattentäter von Paris hat vermutlich psychische Probleme

MeToo-Skandal um Depardieu: 56 französische Promis verteidigen das "heilige Monster"