OP-Komplikationen: US-Schauspieler Bill Paxton ist tot

OP-Komplikationen: US-Schauspieler Bill Paxton ist tot
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

US-Schauspieler Bill Paxton ist tot. Der zweifache Vater soll an Komplikationen während einer Operation gestorben sein

WERBUNG

Der US-Schauspieler Bill Paxton ist tot. Laut Angaben der Familie starb der 61-Jährige nach Komplikationen bei einer Operation. Der gebürtige Texaner war durch Rollen in großen Kinoerfolgen bekannt geworden, darunter “Aliens- Die Rückkehr”, “Titanic” und “Apollo 13”. Er gehörte zu den Lieblingsschauspielern von Regisseur James Cameron, der ihn immer wieder engagierte. Seinen Durchbruch schaffte der zweifache Vater 1984 mit einer Rolle im Streifen “Terminator”. Paxton hatte in der Filmindustrie als Dekorateur Fuß gefasst. Er spielte auch in vielen TV-Serien mit, etwa in “Big Love” des Senders HBO über eine Familie von Polygamisten. Der Schauspieler arbeitete später auch als Produzent und Regisseur.

RIP #BillPaxton (1955 – February 25, 2017)
Aliens, 1986, directed by James Cameron.
Bill Paxton as Private Hudson.
Hudson’s Last Stand scene pic.twitter.com/l1TeefvQvh

— Sergio Rodríguez (@Sergiofordy) 26. Februar 2017

Bei Twitter betrauerten viele Kollegen seinen Tod:

James Cameron Pays Tribute to Close Friend Bill Paxton: “Bill Leaves Such a Void” https://t.co/wZB7SoeTI9pic.twitter.com/ttRWaqOhCK

— Hollywood Reporter (@THR) 26. Februar 2017

What a lovely, warm and kind human. So sad to hear of Bill Paxton’s passing.

— Elijah Wood (@elijahwood) 26. Februar 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

USA: Biden und Trump gewinnen Vorwahlen in Michigan

Trump gewinnt Vorwahl in South Carolina

USA reagiert auf angebliche Bedrohung durch russisches "nukleares Anti-Satelliten-System"