Kairo: Osterfeierlichkeiten unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen

Kairo: Osterfeierlichkeiten unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ägypten hat die Sicherheitsvorkehrungen für die Osterfeierlichkeiten der koptischen Christen drastisch erhöht.

WERBUNG

Ägypten hat die Sicherheitsvorkehrungen für die Osterfeierlichkeiten der koptischen Christen drastisch erhöht. Nach den Anschlägen vom Palmsonntag mit 45 Toten ist die Angst vor neuen Attentaten groß. Von Seiten der koptischen Kirche hieß es, aus Respekt und Andenken an die Opfer fänden nur beschränkte Feierlichkeiten statt.Vor den Kirchen in Kairo stehen Soldaten, es gibt Sicherheitsschleusen mit Metalldetektoren. Viele Straßen, in denen sich Kirchen befinden, sind komplett gesperrt.

“An allen öffentlichen Plätzen werden jetzt zivile Polizisten eingesetzt. Eine zusätzliche Maßnahme zu der Aufteilung der Sicherheitskräfte in kleine Gruppen, um im Falle eines Notfalls – den Gott verhüte – schnell eingreifen zu können”, sagt Mohamed Hashem, Journalist beim Rose al-Yousef-Magazine.

Zehn Prozent der mehr als 90 Millionen Einwohner Ägyptens sind Christen, die Mehrheit von ihnen Kopten. In der Vergangenheit gab es bereits mehrfach Anschläge auf die Minderheit.

Ägypten: Christen lassen sich nicht einschüchtern! – Radio Vatikan https://t.co/POJxObCmeV

— Medien-Monitor EBFR (@MeMoEBFR) 15. April 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

90 Tage Frist: Boeing muss US-Luftfahrtbehörde Sicherheitskonzept vorlegen

"Alle für einen, einer für alle": Tusk will eine Militärmacht-Europa

Nach dem 21. Dezember: Prager Karls-Universtität will nach Attentat für Sicherheit sorgen