EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

1 Vermisster, 1 Toter: Rocker-Krieg in Oldenburg?

1 Vermisster, 1 Toter: Rocker-Krieg in Oldenburg?
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

In Oldenburg in Niedersachsen fahndet die Polizei schon seit mehr als einer Woche nach dem vermissten 29-jährigen Abdullah Rezan Cakici (siehe Foto), der seit dem 3. Juli 2017 verschwunden ist. Der 1,90 Meter große, am ganzen Körper tätowierte Mann soll früher Mitglied der Rockerband Hells Angels gewesen sein.

Jetzt wurde der 65-jährige Onkel des Vermissten durch Schüsse getötet. Der 60 Jahre alte Vater des Verschwundenen wurde zusammengeschlagen. Auch sie könnten Verbindungen ins Rockermilieu haben, doch die Polizei sagt, sie ermittle in alle Richtungen.

Als mutmaßlichen Täter hat die Polizei noch am Tatort in der Innenstadt von Oldenburg den 38-jährigen Cousin des Vermissten festgenommen.

Polizeisprecher Torben Tölle sagte, Hintergrund für die Gewalttat könnten auch “geschäftliche beziehungsweise persönliche Streitigkeiten” sein. Der mutmaßliche Todeschütze und das Opfer hatten auch bei derselben Trockenreinigungsfirma gearbeitet.

Den Fahndungsaufruf der Polizei Oldenburg können Sie hier nachlesen

#Polizei#Oldenburg
Nach Tötungsdelikt #NadorsterStraße Haftbefehl gegen Tatverdächtigen erlassen, Überführung in JVA efolgt pic.twitter.com/xiCcynwVCg

— Polizei Oldenburg (@Polizei_OL) 28. Juli 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

49 Hells Angels in Spanien vor Gericht, Hauptangeklagter: Der Deutsche Frank Hanebuth

56 Festnahmen bei Hells-Angels-Razzia

Reichsbürger-Razzien in drei Bundesländern