Washington: Deutsche Diplomatentochter (12) soll Mitschüler mit Messer verletzt haben

Washington: Deutsche Diplomatentochter (12) soll Mitschüler mit Messer verletzt haben
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der "Washington Post" zufolge erlitt der Junge keine lebensbedrohlichen Verletzungen.

WERBUNG

Ein zwölfjähriges deutsches Mädchen wird verdächtigt, in Washington einen ein Jahr älteren Jungen mit einem Messer oder einem anderen spitzen Gegenstand verletzt zu haben.

Der Zeitung Washington Post zufolge handelt es sich bei dem Mädchen um die Tochter eines Mitarbeiters der deutschen Botschaft in der US-Hauptstadt. Sie genieße diplomatische Immunität, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Vorfall ereignete sich an der internationalen britischen Schule im Stadtteil Georgetown. Der Junge erlitt Verletzungen, die nicht lebensbedrohlich sind, meldet die Washington Post.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vor "Super Tuesday" siegt Trump in North Dakota

Selenskyj leistet überlebenswichtige Überzeugungsarbeit in Washington

EU-USA-Gipfel: Gemeinsame Linie in Sachen Nahost und Ukraine