Eilmeldung

Eilmeldung

Neapolitanisches Pizzabacken ist Weltkulturerbe

Sie lesen gerade:

Neapolitanisches Pizzabacken ist Weltkulturerbe

Neapolitanisches Pizzabacken ist Weltkulturerbe
Schriftgrösse Aa Aa

Die UNESCO hat jetzt die Kunst neapolitanischer Pizzabäcker in die Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Das wurde nach Kräften gefeiert.

Und Italiens Landwirtschaftsminister twitterte: "Sieg! Die Identität italienischen Essens wird weltweit zunehmend geschützt."

Eine der berühmtesten Kreationen der Pizzaioli, der Pizzabäcker aus Neapel, ist die Margherita. Tomaten, Käse, Basilikum und Öl, ganz einfach. Die mitunter wilden Pizzavarianten, die man dagegen heute zuweilen sieht, lassen manchen italienischen Pizzapuristen erschaudern.

Ein Pizza-Esser sagte: "Ich hoffe, dies ist eine Chance, damit Ausländer verstehen, wie Pizza gemacht wird, nämlich ohne Nutella oder Ananas."

Zur nun weltkulturerblichen Kunst der neapolitanischen Pizzabäcker gehört aber nicht nur das berühmte Wirbeln des Pizzateigs oder der richtigen Belag, zur Kunst der Pizzabäcker gehören auch Lieder und Geschichten, die seit Jahrhunderten weitergegeben werden.

Neben der Pizza sind auch der deutsche Orgelbau und die Basler Fasnacht in die Liste aufgenommen worden.