Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Österreich: Ein Toter, 18 Verletzte bei Explosion einer Gasstation

Österreich: Ein Toter, 18 Verletzte bei Explosion einer Gasstation
Copyright
Rotes Kreuz Gänserndorf
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Explosion einer Gasstation in Österreich ist eine Person getötet und zahlreiche Menschen verletzt worden. Das meldet das Rote Kreuz.

18 Menschen seien verletzt worden, davon 17 leicht und einer schwer, sagte ein Sprecher.

Die Explosion ereignete sich um 9 Uhr morgens nahe Baumgarten an der slowakischen Grenze.

Sie ist auf eine technische Ursache zurückzuführen. Das Landeskriminalamt habe die Ermittlungen aufgenommen.

Zahlreiche Rettungskräfte sind im Einsatz, teilte die Polizei mit.

Bei dem Unglücksort handelt es sich nach Angaben des Betreibers um eine Erdgas-Übernahmestation. Sie ist eine zentrale Drehscheibe für die Verteilung von Erdgas in Europa.

"Die Lage ist unter Kontrolle", meldet die Polizei gegen 10.45 Uhr bei Twitter.

Die Polizei rief auf Twitter dazu auf, das Gebiet - das weiträumig abgesperrt ist - zu meiden.

Kurz nach der Explosion waren hohe Flammen am Himmel zu erkennen.