Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Melbourne: Autofahrer fährt 13 Menschen nieder

Auto rast in Menschenmenge
Auto rast in Menschenmenge -
Copyright
REUTERS/Luis Ascui
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der australischen Stadt Melbourne ist ein Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit mit seinem SUV in eine Menschenmenge gerast – Fußgänger, die gerade den Zebrastreifen vor dem Bahnhof Bahnhof Flinders Street überquerten. Mindestens dreizehn Menschen wurden nach Angaben der Behörden verletzt. Der Fahrer und eine weitere Person seien festgenommen worden, so die Polizei. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Bei einem ähnlichen Vorfall in Melbourne im Januar dieses Jahres waren vier Menschen ums Leben gekommen und mehr als 20 verletzt worden. Der Polizei zufolge gab es damals keinen terroristischen Hintergrund.