Eilmeldung

Frauenpower gegen Heimatministerium - Nur Männer im Seehofer Team

Frauenpower gegen Heimatministerium - Nur Männer im Seehofer Team
Copyright
REUTERS/Fabrizio Bensch
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Horst Seehofer (CSU) hat die Führungsmannschaft des deutschen Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat vorgestellt. Auf dem Foto zu sehen sind neun Männer - Seehofer selbst plus acht Mitarbeiter - keine einzige Frau. Auf Twitter wird dieses Bild, das die grüne Politikerin Hannah Neumann (33) als erste verbreitet hatte, vielfach kommentiert und geteilt.

Auf der Internetseite des Ministeriums ist das entsprechende Foto nicht mehr zu finden - offenbar wurde es durch ein Bild des Gebäudes ersetzt. Unter dem Artikel "Führungsmannschaft des BMI komplett" stehen nur noch die Namen der Staatssekretäre - alle sind männlich - ebenso wie die Parlamentarischen Staatssekretäre.

Schon zuvor war der neue deutsche Innenminister vor allem wegen seiner Aussage, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, in die Kritik geraten. Sogar die Kanzlerin Angela Merkel hatte Horst Seehofer in ihrer Regierungserklärung widersprochen.

Auf Twitter hatten sich viele User von Seehofer distanziert, als der CSU-Chef erklärt hatte, er wolle als Teil des Innenministeriums ein Heimatministerium. Dann hatte er auch noch selbst vom "Heimatmuseum" statt vom Heimatministerium gesprochen und sich so viel Spott eingehandelt.

Jetzt hagelt es Kritik gegen die rein männliche Truppe, die der Innenminister vorgestellt hat. Viele Frauen, aber auch Männer unterstreichen, das sei "nicht ihre Heimat".

==============

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.