Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Spotify wird an der Börse in New York mit Schweizer Flagge begrüßt

Access to the comments Kommentare
Von Alexandra Leistner
Schweizer statt schwedischer Flagge vor der New Yorker Börse am Dienstag
Schweizer statt schwedischer Flagge vor der New Yorker Börse am Dienstag   -   Copyright  REUTERS/Lucas Jackson

Ein kurzer Moment der Verwirrung in New York: Beim Börsengang des Musikstreamingdiensts Spotify hingen neben einem großen Banner des Unternehmenslogos drei Flaggen: Zwei US-amerikanische und eine Schweizer Flagge.

Einziges Problem: Spotify kommt aus Schweden. Die Börse nahm den Verwechslung mit Humor und spielte auf die der Schweiz häufig zugeordnete "neutrale Rolle" an. In einem Tweet hieß es: "Wir hoffen, jeder hat unseren kurzen Lobgesang auf unsere neutrale Rolle bei der Preisgestaltung an diesem Morgen genossen."

Der Börsengang für den Musikstreamingdienst wurde von dem Vorfall nicht beeinträchtigt: Spotify schaffte die wertvollste jemals erreichte Direktplatzierung.

Und auch die schwedische Flagg fand ihre Topplatzierung wenig später...

Courtney Crow/NYSE/Handout via REUTERS
Die schwedische Flagge vor der New Yorker BörseCourtney Crow/NYSE/Handout via REUTERS