Eilmeldung
euronews_icons_loading
Trauerfeier für das verunglückte Eishockey-Team

Nach dem Unfall des Busses der örtlichen Jugend-Eishockeymannschaft hat die kanadische Kleinstadt Humboldt der 15 Toten gedacht. Mehr als 2000 Menschen versammelten sich am Sonntagabend (Ortszeit) in der Eishalle der Humboldt Broncos.

An der Gedenkfeier nahm auch Kanadas Premierminister Justin Trudeau teil, der zuvor Überlebende des Verkehrsunfalls im Krankenhaus besucht hatte.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.