Eilmeldung

Eilmeldung

US-Propaganda über Netflix? Türkei streitet über TV-Serie 'Haus des Geldes'

Sie lesen gerade:

US-Propaganda über Netflix? Türkei streitet über TV-Serie 'Haus des Geldes'

Haus des Geldes erzählt die Geschichte eines Banküberfalls
@ Copyright :
Screenshot Netflix
Schriftgrösse Aa Aa

Wird die spanische TV-Serie Haus des Geldes in der Türkei bald verboten? Nach der Veröffentlichung des Trailers zur zweiten Staffel regt sich in dem Land Protest.

In dem Video laufen mit Dalí-Masken vermummte Personen in roten Anzügen durch die Straßen Istanbuls und singen dabei das Lied Ciao Bella, die Hymne der italienischen Antifaschisten.

In den verschiedenen Szenen sieht man Überwachungskameras und eine Person, die einen Lautsprecher hochhält.

Auf YouTube wurde die türkische Vorschau für die Serie seit Ende März mehr als 250.000 Mal angeklickt.

Doch bei türkischen Behörden lösten die Szenen Bedenken aus. Der ehemalige Bürgermeister von Ankara, Íbrahim Melih Gölkçek, mit mehr als 4 Millionen Followern auf Twitter schrieb: "Netflix ist ein amerikanisches Projekt. Obamas ehemaliger nationaler Sicherheitsberater sitzt im Vorstand von Netflix. Es wäre naiv, bei diesem Projekt nicht den Fingerabdruck der Vereinigten Staaten zu sehen. Die USA gestalten ihre Außenpolitik mit Netflix. Dieser Film schürt einen weiteren Aufstand (wie die Gezi-Bewegungen im Jahr 2013)."

Die Gezipark-Proteste hatten als Widerstand gegen die Absicht der Regierung, den Park in Istanbul abzureißen und ein Einkaufszentrum zu bauen, begonnen und als Revolte gegen die repressive Politik von Präsident Recep Tayyip Erdoğan im ganzen Land geendet.

Auch der Journalist Ömer Turan, einer der einflussreichsten Journalisten des Landes, kritisierte die Serie in sozialen Medien: "Es ist besonders bemerkenswert, dass hier eine Serie existieren darf, die die Rebellion gegen die Behörden und den Staat fördert und die Jugend motiviert, sich auf die Rebellion vorzubereiten", twittert er.

Beide Kritiker riefen die Regierung auf, die Serie gegebenenfalls zu verbieten. Neue Internetgesetze könnten diese Forderung rechtfertigen, sollte entschieden werden, dass die "nationale Sicherheit" oder die "öffentliche Ordnung bedroht" wird oder ein "Verstoß gegen soziale Werte" bestehe.

Die Serie Haus des Geldes (Im Original: La casa de papel) erzählt die Geschichte eines Überfalls auf die spanische Banknotendruckerei in Madrid mit Geiselnahme.

Die Zweite Staffel ist in der deutschen Fassung seit 6. April verfügbar.