Eilmeldung

Eilmeldung

Warum Putin Russlands 2. Sieg verpasst hat...

Sie lesen gerade:

Warum Putin Russlands 2. Sieg verpasst hat...

Warum Putin Russlands 2. Sieg verpasst hat...
@ Copyright :
REUTERS/Maxim Shemetov
Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Präsident Wladimir Putin hat das Spiel der russischen Elf gegen Ägypten nicht im TV gesehen. Das hat sein Sprecher Dmitri Peskow an diesem Mittwoch erklärt.

Die russische Mannschaft hatte gegen das Team von Superstar Mohamed Salah in Sankt Petersburg spektakulär mit 3 - 1 gewonnen und ist damit so gut wie sicher im Achtelfinale der Heim-WM.

"Leider hat der Präsident das Spiel nicht gesehen. Er war im Flugzeug.", sagte Kreml-Sprecher Peskow. Wladimir Putin befand sich auf der Rückreise aus Minsk, wo er seinen weißrussischen Amtskollegen Alexander Lukaschenko getroffen hatte.

"Sobald sein Flugzeug gelandet war, hat sich der Präsident sofort nach dem Spiel erkundigt," erläuterte Peskow weiter. "Dieser Sieg ist sehr wichtig für uns, und wir haben uns über den Sieg sehr gefreut. Auch der Präsident war begeistert."

Wladimir Putin ist 1952 in Leningrad - dem heutigen Sankt Petersburg -, wo das Spiel gegen Ägypten stattfand, geboren und hat seine Karriere dort begonnen.

Im Eröffnungsspiel der WM hatte Russland am vergangenen Donnerstag in Moskau mit 5 - 0 gegen Saudi-Arabien gewonnen. Bei diesem Spiel war Wladimir Putin persönlich im Luschniki-Stadion anwesend und saß neben FIFA-Präsident Infantino sowie dem saudi-arabischen Kronprinzen Mohamed Bin Salman.

Nach dem Match gegen Ägypten feierten Tausende Fans in ganz Russland den zweiten Sieg ihres Teams.

Vor der FIFA-Weltmeisterschaft hatten viele an den Qualitäten des russischen Teams gezweifelt. Was man als Fan der Mannschaft aus Russland wissen muss, erfahren Sie hier.