Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Unionsstreit: Merkel und Seehofer laut Umfragen unter der 30% Grenze

Unionsstreit: Merkel und Seehofer laut Umfragen unter der 30% Grenze
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Sorge in Deutschland ist groß und demnach spielt der EU-Gipfel für die Bundesregierung aber auch für die Bundeskanzlerin Angela Merkel eine entscheidende Rolle.

Die deutsche Bevölkerung ist frustriert und glaubt, dass es sich angesichts der niedrigen Zahlen der Flüchtlinge im Vergleich zu einigen Monaten zuvor, mehr um einen politischeen Streit auf persönlicher Ebene zwischen CDU und CSU handle.

Die Unzufriedenheit der Deutschen spiegelt sich in aktuellen Umfragen wider. Laut dem Spiegel liegt die CDU/CSU zurzeit unter der kritischen 30% Grenze.

Auch große Unternehmen fordern die Regierung dazu auf, den Asylstreit zu beenden und zu einer Einigung zu kommen. Jegliche politische Instabilität könne die deutsche Wirtschaft negativ beeinflussen, besonders wenn es zu Neuwahlen kommen sollte, so die Firmen-Chefs.

CSU-Innenminister Horst Seehofer spielte die Spannungen zwischen Merkel und ihm im gestrigen TV-Interview herunter. Unter anderem sagte Seehofer, nach dem EU-Gipfel mit Merkel telefonieren zu wollen, um zu einer Einigung zu kommen und zu beraten, inwieweit diese die Kritiker in seiner Partei umstimmen könne.