Ryanair einigt sich mit irischer Gewerkschaft

Ryanair einigt sich mit irischer Gewerkschaft
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In anderen Ländern, darunter Deutschland, stehen Vereinbarungen noch aus.

WERBUNG

Die irische Fluggesellschaft Ryanair und die Gewerkschaft Forsa haben im Streit um die Arbeitsbedingungen für in Irland gemeldete Piloten eine grundsätzliche Einigung erzielt. Über die Vereinbarung, deren Einzelheiten nicht veröffentlicht wurden, müssen jetzt die Flugkapitäne abstimmen.

Auch in anderen Ländern fordern die Ryanair-Beschäftigten Nachbesserungen. Am 8. August hatten die deutschen Piloten ihre Arbeit für 24 Stunden niedergelegt und damit für zahlreiche Flugausfälle gesorgt. Die deutsche Gewerkschaft Vereinigung Cockpit will bessere Vergütungs- und Arbeitsbedingungen erreichen.

Die Flugbegleiter, die von Verdi vertreten werden, verlangen ebenfalls mehr Gehalt und kämpfen gegen kurzfristige Versetzungen und Leiharbeit.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ryanair-Streik in Deutschland: Fronten verhärtet

Mindestens 3 Tote in Florenz - 2 weitere Personen auf Baustelle in Italien vermisst

Gewerkschaft ruft 90.000 Beschäftigte zum Streik auf: Bus und Bahn stehen still